StwSim Stellwerksimulation

Beispiel

StwSim ist eine Simulation eines elektronischen Stellwerks der niederländischen Eisenbahn. Das Programm besteht aus drei Teilen. Der erste Teil ist eine realistische Simulation der Außenanlage. Diese wird als Kanten-Knoten-Graph nachgebildet, an dem sich die simulierten Züge entlang bewegen. Dabei werden Fahrzeugeigenschaften wie Leistung, Zugkraft und Sichtweite für ein realistisches Fahrverhalten genau beachtet. Daneben gibt es die Nachbildung der Stellwerkslogik. Hier findet die Fahrstraßensicherung statt. Hier wird auch der Gleisplan als Rasterbild dem Fahrdienstleiter gezeigt. Dabei wird sowohl die Bereichsübersicht sowie die Lupendarstellung unterstützt. Drittens gibt es die automatische Fahrstraßeneinstellung, die nach einem vorgegebenen Fahrplan Fahrstraßen einstellen kann, insofern der Betrieb plangemäß abläuft. Auch diese automatische Fahrstraßeneinstellung ist den Möglichkeiten und Einschränkungen des Vorbilds so nahe wie möglich nachempfunden.

Aufbau

Leistungsbeurteilung

Score
Leistungsbeurteilung

StwSim kann die Leistungen des Benutzers beobachten. Es wird registriert wie viele Züge rechtzeitig oder mit Verspätung ankommen, sowie ob diese zum im Fahrplan angegebenen Bahnsteig geleitet wurden. Auch wird die gesamte Zahl an erzeugten und wieder aufgeholten Verspätungsminuten registriert.

Ein perfektes Ergebnis ist schwer zu erreichen, weil auch Verspätungen und Defekte simuliert werden und der Fahrplan evtl. zu knapp bemessen sein kann.

StwSim Editor

StwSim Editor

StwSim wurde mit Blick auf Flexibilität entwickelt. Beschreibungen der Außenanlage, Gleisplandarstellungen, Fahrpläne und Fahrzeugdaten sind in separaten Dateien aufgehoben und können beliebig angepasst werden. Im Stellwerksbaukasten ist folgendes enthalten:

Eigenzwieschutzweichen, Durchrutschwege (werden in den Niederlanden nicht verwendet) und bewegliche Brücken werden zur Zeit nicht unterstützt.

Verfügbarkeit

Es gibt Simulationsdateien für die eingleisige Bahnstrecke Groningen – Nieuweschans – Weener (DE) sowie für die viergleisige Bahnstrecke durch Hoofddorp und dem Hauptstadtflughafen Schiphol. Das Programm ist aber leider nur auf Niederländisch verfügbar.